Geschäftsstelle

Das Team in der Geschäftsstelle

Team Geschäftstelle

Unser Team arbeitet in Teilzeit. Wir versuchen für Sie von Montag bis Freitag zwischen 10 bis 17:30 Uhr in der Geschäftsstelle erreichbar zu sein. Leider ist dies aufgrund von Terminen manchmal nicht möglich. Wir bitten Sie dafür um Ihr Verständnis.

 

Wenn Sie uns eine Nachricht hinterlassen rufen wir Sie gerne zurück sobald unser Büro wieder besetzt ist.

 

Per Email um Rückruf bitten (Bitte senden Sie uns Ihre Adresse und Telefonummer)

 

Per Email Adresse ändern oder löschen (bitte melden Sie uns Ihre vollständige Adresse)

Dr. Sophia Benz

Sophia Benz
Das Schicksal der Großen Menschenaffen liegt mir schon lange am Herzen: Als Friedens- und Konfliktforscherin habe ich mich mit den negativen ökologischen Folgen bewaffneter Konflikte für die letzten Berggorillas im Kongo beschäftigt. Viele Faktoren, die das Überleben dieser Menschenaffen bedrohen, lassen sich auf die Situation der Orang-Utans in Indonesien übertragen. Lösungsansätze können jedoch nur funktionieren, wenn Sie den spezifischen Kontext berücksichtigen. BOS trägt dieser Tatsache Rechnung und kooperiert eng mit den relevanten lokalen Akteuren. Gleichzeitig bündeln BOS-Partnerorganisationen weltweit ihre Kräfte. Das Schicksal der Orang-Utans wird und kann nicht alleine in Indonesien entschieden werden. Auf Grund der Dringlichkeit der Problematik werden wir es nur gemeinsam schaffen, die Orang-Utans - und letztlich uns selbst - zu schützen, denn unser Schicksal ist eng mit dem Überleben der roten Waldmenschen verbunden.

 

 

Dr. Sophia Benz

Geschäftsführerin

Dr. Elisabeth Labes

Elisabeth Labes
Unter anderem als Mitgründerin von BOS Schweiz engagiere ich mich seit vielen Jahren aktiv für den Schutz der Orang-Utans und ihres Lebensraums auf Borneo. Wir machen uns im Westen oft nur eine geringe Vorstellung von dem, was auf Borneo mit den Orang-Utans geschieht. Täglich konsumieren wir Palmöl, Tropenholz und andere Produkte, die meist auf rücksichtslose Art hergestellt werden, während Orang-Utans im illegalen Handel verschwinden. Zerstörung heisst für immer. Sind die Wälder und die Orang-Utans einmal verloren, werden wir sie nicht mehr zurück gewinnen. Deshalb ist es mir besonders wichtig, diesen aussergewöhnlichen Tieren und dem Regenwald auf Borneo eine sichere Zukunft zu geben.

Dr. Elisabeth Labes
(Leitung Internationale Projekte & Partner; Tierärztin)

Matthias Müller

Matthias Müller

Bei meiner Arbeit für eine humanitäre Hilfs- und Menschenrechtsorganisation habe ich festgestellt, dass Menschen anderen Menschen in Not meist immer helfen. Bei den Orang-Utans ist das anders. Das Leid und Schicksal der roten Waldmenschen interessiert die Öffentlichkeit kaum. Es ist weit weg und vielen von uns ist gar nicht bewusst, dass eigentlich wir mit unserem Konsumverhalten für das Schicksal der Orang-Utans in Indonesien direkt mitverantwortlich sind.

 

Die Gattung Mensch ist dabei eine andere Art "Mensch" auszurotten, von der sie sich nur in 3 Prozent der Gene unterscheidet. Ich möchte dazu beitragen den Orang-Utans eine Lobby zu geben und ihnen und ihren Problemen Gehör zu verschaffen. Das Schicksal der Waldmenschen liegt in unser aller Hände.


Matthias Müller
Fundraising und Spenderbetreuung