Orang-Utan-Patenschaft

Titel Patenschaft

Werden Sie Gotte oder Götti und begleiten Sie diese Orang-Utan-Waisen auf ihrem Weg in die Freiheit.

 

Bereits 25 Franken im Monat helfen, gemeinsam Grosses zu erreichen.

 

Sie unterstützen:

 

  • die Rettung von weiteren Orang-Utan-Jungtieren in Not
  • ihre Versorgung mit Nahrung und Medikamenten
  • ihre Vorbereitung auf ein Leben in Freiheit
  • ihre Unterbringung, Betreuung und Pflege
                       

Als Gotte oder Götti erhalten Sie:

Das erhalten Sie

 

  • eine Patenschaftsurkunde mit einem Foto und der Geschichte Ihres Schützlings
  • zweimal pro Jahr Neuigkeiten und Bilder per E-Mail oder Post
  • einmal pro Jahr ein Video (sofern verfügbar)
  • viermal pro Jahr das "Orang-Utan-Magazin"

Begleiten Sie diese Orang-Utan-Waisen auf ihrem Weg in die Freiheit

   

Patenschaft für die Orang-Utan-Waldschule

Rettungsstation

Bis zu 10 Jahre kümmern wir uns in der Regel um unsere Schützlinge. Rund 5 000 Franken geben wir pro Jahr für einen Orang-Utan an Nahrung, medizinischer Versorgung und Unterhalt aus.

 

Eine Patenschaft für die Orang-Utan-Waldschule - auch bekannt aus der TV Dokumentation "Orangutan-Jungle-School" - hilft uns, die Kosten der gesamten Rettungsstation langfristig besser abzusichern. Damit geben Sie unseren Schützlingen eine Zukunft.

 

Werden Sie Gotte oder Götti für alle Orang-Utans in der BOS-Waldschule oder verschenken Sie eine Patenschaft.

Bumi – Grausamer Start, vielversprechende Zukunft

Bumi - Bilder und Video
Steckbrief

Bei BOS seit: Juni 2016; Star der TV-Doku Orangutan-Jungle-School

Geschlecht: männlich

Alter bei Ankunft: 2 Wochen

Status: auswilderbar

 

Knapp 2 Wochen nach seiner Geburt wurde Bumi seiner Mutter vermutlich von Wilderern entrissen. 24 Stunden hielten ihn die Babysitterinnen liebevoll im Arm, summten ihm Kinderlieder vor und redete leise mit ihm. Trotzdem weinte und schrie er ununterbrochen. Nur die Müdigkeit zwang seinen völlig erschöpften Körper von Zeit zu Zeit in den Schlaf.

 

Werden Sie Gotte oder Götti von Bumi oder verschenken Sie eine Patenschaft.

 

Davi – Pfiffig, frech und auf Augenhöhe mit den "Grossen"

Patenschaft Davi
Steckbrief

Bei BOS seit: Oktober 2015; Star der TV-Doku Orangutan-Jungle-School

Geschlecht: weiblich

Alter bei Ankunft: in Samboja Lestari geboren

Status: auswilderbar

 

Als Davi 2015 in Samboja Lestari geboren wurde, mussten Mutter und Tochter schon wenige Tage nach der Geburt getrennt werden, da sich Mutter Cintra nicht um ihr Junges kümmerte.

 

Trotzdem ist das kleine Bündel zu einem pfiffigen und frechen Orang-Utan-Mädchen herangewachsen.

 

Werden Sie Gotte oder Götti von Davi oder verschenken Sie eine Patenschaft.

Topan – Die Wagemutige

Topan – Die Wagemutige
Steckbrief

Bei BOS seit: Oktober 2017

Geschlecht: weiblich

Alter bei Ankunft: 8 Monate

Status: auswilderbar

 

Mit einem Körpergewicht von nur 1,5 kg und völlig dehydriert wurde Topan im Oktober 2017 gerettet. Ihr Gesundheitszustand war kritisch. Dank ihrem starken Überlebenswillen und der liebevollen Betreuung durch die BOS-Tierärzte und -pflegerinnen hat sich Topan aber zu einem mutigen Orang-Utan-Weibchen entwickelt. Sie ist kleiner als andere gleichaltrige Orang-Utans, dafür umso wagemutiger.

 

Werden Sie Gotte oder Götti von Topan oder verschenken Sie eine Patenschaft.

Shelton – Ein blinder Orang-Utan geht seinen Weg

Shelton, ein blinder Orang-Utan
Steckbrief

Bei BOS seit: Februar 2012; Star der TV-Doku Orangutan-Jungle-School

Geschlecht: männlich

Alter bei Ankunft: 4 Jahre

Status: nicht auswilderbar

 

Sein rechtes Auge wurde ausgestochen und der linke Sehnerv durch eine Gewehrkugel so stark verletzt, dass Shelton heute nahezu blind ist. Anfangs reichte sein geringes Sehvermögen noch aus, um die Waldschule unsicher zu machen. Doch nun lebt der quirlige, blinde Orang-Utan in einem Käfigkomplex. Zu gross ist die Gefahr, dass er sich verletzen oder in einem unbeobachteten Moment im Wald verirren könnte.

 

Werden Sie Gotte oder Götti von Shelton oder verschenken Sie eine Patenschaft.

Kopral – Der Überlebenskünstler in Samboja Lestari

Patenschaft Kopral
Steckbrief

Bei BOS seit: 2009; Star der TV-Doku Orangutan-Jungle-School

Geschlecht: männlich

Alter bei Ankunft: 3 Jahre

Status: nicht auswilderbar

Kopral wurde als Haustier in einem Käfig gehalten. Doch er spürte, dass er nicht in die Gefangenschaft gehörte. Als er fliehen konnte, kletterte er auf einen Strommast. Beim Kontakt mit der Stromleitung verbrannte er sich die Arme. Um ihn zu retten, mussten ihm die BOS-Tierärzte und -Tierärztinnen bei seiner Ankunft in der Rettungsstation Samboja Lestari beide Arme amputieren. Kopral freundete sich mit dem blinden Shelton an, schöpfte neuen Lebensmut und besucht dann sogar die Waldschule. Seit Kurzem lebt er auf einer bewaldeten Flussinsel.

 

 Werden Sie Gotte oder Götti von Kopral oder verschenken Sie eine Patenschaft.

Patenschaft im Paket

Patenschaft im Paket

Patenschaft im Wert von CHF 300 mit

 

(zzgl. 10 CHF Versandkosten)