Projekt-Updates

Nach den Feuern der letzten Wochen bleiben hunderte Hektar verbrannte Erde rund um die BOS-Rettungsstationen und im von BOS verwalteten Mawas-Gebiet zurück. Tausende Franken Nothilfe leistete BOS Schweiz. 

Dem unermüdlichen Einsatz der BOS-Mitarbeitenden vor Ort verdanken wir es, dass die Brände vorerst gelöscht sind. BOS rettete zudem Sapat mit 67 Gewehrkugeln im Körper. Und auch Auswilderungen sowie die tägliche Versorgung der knapp 500 Orang-Utans und mehr als 60 Malaienbären in den BOS-Rettungsstationen geht weiter.

Danke für Ihre Spende!