5 Orang-Utans in Kehje Sewen

Seit Freitag sind diese 5 nun in der Freiheit von Kehje Sewen angekommen. Elisabeth Labes hat die  fünf in die Freiheit begleitet.

Angely

Angely Bild
Angely wurde 2010 aus illegaler Haustierhaltung befreit. Das damals 1-jährige Orang-Utan-Mädchen war verängstigt und traumatisiert. Angely ist jetzt 6 Jahre als und hat sich zu einem selbstbewussten und unabhängigen Orang-Utan-Dame entwickelt, die in der Waldschule eifrig ihre Umgebung erkundet und alle notwendigen Fähigkeiten für ein Leben in Freiheit gelernt hat.

Kenji

Kenji Bild
Kenji wurde aus von einem Dorfbewohner in einer Palmölplantage gefunden. Als BOS den kleinen ca 1 Jahr alten Orang-Utan-Jungen aufnahm, war er in schlechter Verfassung. Eine Verletzung an der Hüfte, wohl durch eine Machete verursacht, liess erahnen, welches Trauma der Kleine durchgemacht hatte. Kenji kam 2010 nach Samboja Lestari und hat sich in den 6 Jahren bestens entwickelt. Besonders gut ist er darin, vor allem natürliche Futter im Wald zu finden und er zieht es vor in der Waldscule oben in den Bäumen zu übernachten. Beste Voraussetzungen also in ein geschütztes Waldgebiet ausgewildert zu werden.

Hope

Hope Bild
Hope wurde ebenfalls in 2010 von BOS aus einem Haushalt in Balikpapan gerettet. Der 1-Jährige war in so schlechter Verfassung, dass er weder sitzen noch essen konnte. Samboja Lestari war zu diesem Zeitpunkt bereits überfüllt mit geretteten Orang-Utans, aber Hope brauchte akute medizinische Hilfe. Über Wochen wurde er intensiv von Tierärzten und Pflegern betreut und das rettete ihm das Leben. Nach all der Zeit hat er sich zu einem stattlichen und unabhängigen Orang-Utan entwickelt – besonders die Futtersuche und den Bau von Schlafnestern beherrscht sehr gut.

Raymond

Raymond Bild
Raymond wurde 2007 von einem Dorfbewohner in Bontang gerettet. Zu diesem Zeitpunkt war er erst 8 Monate alt, wog 3,6 kg und wehrte sich instinktiv gegen Menschen. In den letzten Jahren wuchs Raymond zu einem stolzen und dominanten Orang-Utan-Männchen heran, der durch seine schwarz-braunen dünnen Haaren, der breiten Stirn und den kleinen Augen leicht zu erkennen ist. In der Waldschule gehört Raymond zu den aktivsten Kletterern und eifrigsten Entdeckern von Futterstellen. Mit seinen 9 Jahren und all den erlernten Fähigkeiten ist Raymond bereit als wilder Orang-Utan im Kehje Seven Forrest zu leben.

Gadis

Gadis Bild
Gadis wurde 2014 im Alter von 5 Jahren von einer Kohleminengesellschaft an BOS übergeben. Das Orang-Utan-Weibchen litt an Typhus und war bewusstlos als es in Samboja Lestari ankam. Durch intensive medizinische Versorgung verbesserte sich Gadis Gesundheitszustand und sie startete ihren langen Weg der Rehabilitation. Mit ihren schwarz-braunen Haaren ist Gadis eine Schönheit und bei den Orang-Utan-Männchen sehr beliebt, obwohl sie bisher vorzieht alleine zu bleiben. Sie hat für ein Leben in freier Wildbahn alles gelernt – vor allem findet sie leicht Futter, klettert hervorragend in den Bäumen und baut stabile Schlafnester. Gadis ist bereit!

Lassen auch Sie einen Orang-Utan frei

Mitarbeiter öffent Käfig

Helfen Sie den Orang und spenden Sie für einen Auswilderung.

Online Banking

Spendenkonto:85-651634-3
IBAN: CH06 0900 0000 8565 1634 3; BIC: POFICHBEXXX

Einzahlungsschein anfordern oder direkt herunterladen

PayPal