Videotagebuch

Roger Rhyner als Volontär
Roger Rhyner
Roger Rhyner mit One Tree One Life

Roger Rhyner - Moderator bei Radio Zürisee und Kinderbuchautor aus dem Glarnerland - reiste gemeinsam mit den One-Tree-One-Life-Volontären im Oktober/November 2018 nach Borneo. Dort packte er nicht nur in der BOS-Rettungsstation und bei der Aufforstung kräftig mit an, sondern er hielt das Erlebte auch in diversen Video- und Radiobeiträgen fest.

 

Hören, sehen und staunen Sie selbst, was Roger vor Ort so alles erlebt und mit wem er alles geprochen hat!

 

Mehr zur One-Tree-One-Life Kampagne und der dazugehöringen Volontärreise finden Sie

 

hier

Meine ganz persönlichen Highlights

[[youtube url=https://youtu.be/S41k7GB-P7I]]
[[youtube url=https://youtu.be/yVdCbKp26MQ]]
[[youtube url=https://youtu.be/PDAX0UrlVMY]]
[[youtube url=ttps://youtu.be/NF_-_sg1aMU]]
[[youtube url=https://youtu.be/qauEYtZ7z5I]]
[[youtube url=https://youtu.be/n4i6FWXHpok]]
[[youtube url=https://youtu.be/oSc2O2NGS0Q]]
[[youtube url=https://youtu.be/OMUshtJUhBU]]
[[youtube url=https://youtu.be/SqNwR4maWPI]]
[[youtube url=https://youtu.be/S6LKDBZuTfY]]
[[youtube url=https://youtu.be/fhWUmh8I1eI]]
[[youtube url=https://youtu.be/NNEJV-3rmhQ]]
[[youtube url=https://youtu.be/TwPsIQizTDg]]
[[youtube url=https://youtu.be/R0T5VREz-YU]]

TV Beitrag Tele Südostschweiz

[[youtube url=https://youtu.be/3JjDg4NTZJk]]

Danke von One Tree - One Life

[[you tube url=https://youtu.be/oWX5tqBCqug]]

Interviews

Angela Schnüriger

Angela Schüriger

"Ich werde meine erste Reise in die BOS-Rettungsstationen und die Arbeit, die wir dort geleistet haben, nie vergessen. Das Leid der Orang-Utans ist real und betrifft uns alle. Die Kampagne der BOS liegt mir am Herzen" (Angela).

 

Angela war bereits im Januar 2018 mit der ersten OTOL-Gruppe in Samboja-Lestari um tatkräftig mit anzupacken.

 

Hören Sie selbst.

 

Artikel Zeitungen und Magazine

Artikel Roger Rhyner in der SüdOstSchweiz

Radio-Moderator Roger Rhyner hat viel zu berichten über das, was er im Dschungel von Borneo erlebt hat, oder besser gesagt, was von diesem noch übrig geblieben ist. Der Glarner kann jetzt viel erzählen über das Schicksal unserer «Vorfahren», die 12 000 Kilometer Luftlinie von uns entfernt um ihr Überleben kämpfen. 

Artikel lesen