BOS Schweiz Vorstand

Vorstand BOS Schweiz

Unser Vorstand
Unser Vorstand besteht derzeit aus drei Mitgliedern.

Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich für den Verein und erhalten dafür keinerlei Aufwandsentschädigung.

Neben ihrem Vorstandsamt unterstützen sie das Team in der Geschäftsstelle, indem sie wichtige Aufgaben im laufenden Tagesgeschäft übernehmen. 

Danke für euer tolles Engagement!

Thomas Kamm (Präsident)

Thomas Kamm

ist Dipl. Ing. Architektur MAS EN Bau und von Anfang an als Gründungsmitglied dabei.

 

«Als ich zum erstenmal 2001 nach Borneo gereist bin, um mir die Rehabilitationszentren für Orang-Utans vor Ort anzusehen, war ich sehr beeindruckt von der Komplexität der Projekte. Hier geht es nicht nur um Artenschutz, sondern auch um Umweltschutz und Schutz der endemischen Bevölkerung.

 

Dieser ganzheitliche Ansatz der Projekte und die persönliche Begegnung mit in Freiheit lebenden Orang-Utans haben mich tief beeindruckt und überzeugt! Hier muss geholfen werden!»

Nadine Auerbach (Vizepräsidentin)

Nadine Auerbach

ist Dipl. Medienwirtin. Neben ihrer Vorstandstätigkeit unterstützt sie BOS Schweiz ehrenamtlich in Design und Grafik.


«Von der BOS Foundation sah und hörte ich zum ersten Mal 2003 in einer TV-Dokumentation. Die dort vorgestellten Projekte überzeugten mich, weil sie Tier- und Umweltschutz zusammenbrachten und die lokale Bevölkerung daran beteilgten.

 

Die Sensibilisierung der dort lebenden Menschen für die Not der Orang-Utans ist für mich eine wichtige Voraussetzung, um das Überleben dieser und vieler anderer Arten nachhaltig zu sichern.»

Ruedi Mögli (Finanzen)

Ruedi Mögli

ist von Beruf Treuhänder mit eidg. Fachausweis und war zunächst als Spender aktiv und ist seit Mitte 2012 Mitglied und Teil des Vorstands.


«Weil ich das grosse Glück habe, in einer privilegierten Situation zu leben, fühle ich mich verpflichtet, etwas zurück zu geben. Die Orang-Utans können sich nicht selber wehren und sind auf unsere Hilfe angewiesen. Auch wir in der Schweiz können etwas für ihren Schutz und den Erhalt des Regenwaldes tun.

 

Weil mich die Projekte und die Aufklärungsarbeit überzeugten habe ich mich entschlossen, nun auch mit meinem ganz persönlichen Engagement diese bewundernswerte Organisation mitzutragen.»